Montag, 20. Juli 2009

I Walk My Way



I won't run or hide
Nor apologize
Accepting defeat
Is so unlike me
Often tried but never succeded
I can't be hurt
I believe in me
I'll walk my way
I'll walk my way
Challenging those who spread falseness
Strength through thinking
A never drying source
Hiding in fantasies
Ain't what I call lifes joy
Just accept
Reality
Life is to live it
And I love the pain
I'll walk my way
I'll walk my way
Challenging those who spread falseness
Never bowing down before those who try to harm
Never bowing, never before none


Eine wunderbare Überleitungen für einen neuen Lebensabschnitt. Dies Wochenende hole ich meine letzten Sachen und dann bin ich weg! Die letzten Tage waren deswegen sehr komisch für mich. Zudem die Post vom Jugendamt und eine unkommunikative Frau - da kommt alles zusammen. Habe das erste Mal nach fast 24 Jahren in die Unterlagen blicken können. Komisches Gefühl. Alles kam wieder hoch. So wirklich drüber sprechen konnte ich auch mit niemandem. Deswegen werde ich einfach ein wenig das Dingsi hier nutzen, um einfach ein wenig von der Seele zu schreiben. Vielleicht schick ich ihr den Link, das spart mir den Brief - den ich nie losschicken werde ^^

Tjoa, da läuft die Vergangenheit - grüßt mich noch nicht mal. Drei Kreuze wenn ich in Dortmund bin - ja, Dortmund ist wunderschön :)

Osnabrück stinkt mir in letzter Zeit immer mehr. Werde ich jemals in einer Stadt glücklich sein? Vielleicht war ich in meinem früheren Leben im Zirkus und bin deswegen nirgendwo zu Hause. Wundern würde es mich nicht. Oder ich war ein Zigeuner a la "Snatch" mit Mr. Pitt - haha. Wolfsd, dsjfe dsi riesdu9e :D Herrlicher Film.

Dieses Wochenende oder nächstes Wochenende mache ich noch eine letzte Party - grillen, kickern, trinken. Indirekte Abschiedsgeburtstagsparty. Mal sehen. Nicht groß.
Man, die Zeit vergeht.

Ach, C. ! Habe gestern mit einer sehr alten Freundin telefoniert, die es endlich geschafft hat, sich von ihrem Mann zu trennen. Eigentlich eine krasse Geschichte. Aber es war klar, dass es soweit kommen wird. Sie ist jetzt raus aus Rahden. Dabei war SIE Rahden :) sehr krass. Und du? Du bist immernoch vor Ort. Du fehlst mir. Die Zeit fehlt mir. Am Telefon haben wir viel über damals gesprochen, soviel Spass, so ein Zusammenhalt. Bescheuerte Aktionen, immer unterwegs, immer gut dabei. Und jetzt? Einzelgänger. Zwar einige super Leute kennen gelernt, aber trotzdem ist das nicht vergleichbar.



Donnerstag, 9. Juli 2009

Mit voller Gewalt...

oder : Wie ich "The Wall Of Death" überlebte.

Es ist überstanden. WITH FULL FORCE 2009!!!!
Grandios
Heiß
Laut
Dreckig

aber absolut geil:



Natürlich kommt demnächst ein ausführlicher Bericht.

Es gibt eine Sache, die ich nieeeeeeeee wieder machen werde...in der Mitte von ner "Wall Of Death" stehen


Das ist jetzt ein kleines Beispiel gewesen, damit ihr das man visualisieren könnt. Viele wissen gar nicht was das ist und das es mit Schmerzen verbunden ist...zumindest wenn man nicht darauf vorbereitet ist. Hatte Nasenbluten, weil ich n Schuh ins Gesicht bekommen habe (wie auch immer das möglich war) und ich habe ordentlich was in die Rippen bekommen. Ein dickes Dankeschön an Maroon (die Band).

Aber sonst war es göttlich.

Bin aber wieder ganz glücklich ein Klo zu benutzen ohne das ich 50Cent blechen muss. Die Dixi waren nämlich unterirdisch.
Glaubt ihr nicht?



















Könnt ihr mich nun verstehen, warum ich lieber 50Cent bezahlt habe.....*uaaah*

Ich habe zudem ein Video aus meiner letzten Kindheit gefunden...als ich noch ein kleiner Junge war


Hehe!

Genug erstmal.
Demnächst mal wieder mehr.