Sonntag, 27. September 2009

Davut Güloglu - Ham Yaparim

Nun bin ich schon fast einen Monat in der amüsanten Stadt und spreche fast fließend türkisch...morgens: türkische Musik, mittags: türkische Musik und abends: türkische Musik. In meinem Unterbewusstsein entwickelt sich ein weiteres Sprachzentrum.



Herrlich, oder?

Ich genieße die Zeit, die Leute, die feuchtfröhlichen Wochenenden. Natürlich arbeite ich auch. Denke aber, dass es erst im Oktober richtig zur Sache geht. Integriere mich aber Tag für Tag mehr und versuche positiv auf mich aufmerksam zu machen. Darin bin ich ja eigentlich nicht immer so gut, denn meistens falle ich negativ auf :)
Seit zwei Wochen haben wir hier eine dritte Mitbewohnerin, aus Spanien. Sie spricht aber super deutsch (unterrichtet an nem Gymnasium Spanisch) und ist cool drauf. Ich kann mich wirklich glücklich schätzen, dass ich zwei grandiose Mitbewohner habe.

Nächstes Wochenende bin ich auf dem "Death Feast" - sehr geile Bands in Oberhausen. Das wird mit Sicherheit ein Spass. Dortmund ist cool. Ich bin gutgelaunt und das an einem Sonntag. Manchmal wunder ich mich über mich selbst :)
Freitag waren Maite und ich im Spirit, das war sehr witzig. Nette Leute getroffen, viel getrunken und gegen sieben mein Bett gefunden, musste nur den richtigen Moment treffen, an dem das Bett da hielt, wo ich stand....bekannte Problematik.
Samstag war hier Fußball angesagt: Dortmund gegen Schalke. Dann hat Dortmund auch noch verloren, hier gings gut ab. Ich lag im Bett und hab mir das Spiel online angesehen. Maite war im Stadion. Markus ist im Urlaub. Und kommt Donnerstag erst wieder. Der hats gut.

Ich freue mich auf eine entspannte Woche, viele Online-News und Montag oder Mittwoch wieder Spirit. Viele Leute können nicht verstehen, dass ich das Spirit mag, aber ich finde, es hat was :) Außerdem kann man dort hingehen und muss nicht erst mit Bahn oder Bus durch die halbe Welt. Preise sind auch human und Musik ist zumindest Freitag immer gut...mal abgesehen von Manowar und Konsorten. *würg*

Werde nun erstmal duschen..und noch ein wenig "Mortiis" hören (ist wohl so eine Phase)

We are floating - Above the mountains.
Watching all the tiny people.
How they waste themselves away.
Obey themselves away.
How willingly - They lay their love.
How willingly - They sacrifice themselves,
To the locust master - to the one that drowned the world.
They love their Parasite God - Yet they crucify me.
How willingly - They lay their love.
How willingly - They sacrifice themselves,
To the bringer of hunger - To the one that drowned the world.
They love their Parasite God - Yet they crucify me.
I want to be your Parasite God.
So I can show you who you really are.
I want to be your Parasite God.
So I can show you who you really are.
They love their Parasite God - Yet they crucify me.

Dienstag, 8. September 2009

Die PURe Lust am Leben

Zweiter Arbeitstag ist nun wieder rum. Es gefällt mir. Die Leute, die Arbeit und eben der zu starke Kaffee. Mein Mitbewohner ist noch immer super und ich habe mich nicht wieder in Dortmund verlaufen.
Perfekt.
Aufm Rückweg hatte ich ein sehr prägendes Erlebnis: es stieg ein Mann ein, mitte 30ig, so ein typischer Manni von vor der Trinkhalle wech Typ :) eigentlich nicht besonders aufregend hier in D-Town, aaaaaaaber: Er trug ein PUR-Shirt, PUR-Cappi und eine natürlich passende PUR-Tasche. Ich musste schnell weggucken und anfangen zu lachen. Mein Glück: er hatte einen DISCMAN und auch ziemlich laut (PUR wurde mit Sicherheit verboten - zumindest für das MP3-Format, damit dieser Rotz nicht vervielfältigt werden kann, hehe) Er wippte gutgelaunt zum Takt der "wunderbaren" Klänge von...PUR?! Ich musste die ganze Zeit sehr schmunzeln, der Typ bemerkte das irgendwann und schmunzelte zurück. AAAAAAH...der dachte bestimmt, dass ich ihn anflirte. Gruselig!!!!!!

Natürlich muss man als superste Praktikantin auch unschöne Dinge erledigen: Gestern und heute habe ich unendlich viele Umschläge mit Adresse bestückt und gestempelt - argh. Tennisarm. Nebenbei habe ich die News gemacht. Mache mich nicht schlecht und darf sogar bereits ein Interview machen. Herrlich. Es ist mein Ding - aber ich werde natürlich erstmal die restlichen Monate abwarten, bevor ich mein Studium abbrechen werde :D :D

Abends habe ich viel Zeit und habe ein sehr altes "Buch" ausgegraben. Fünf Jahre ist die Zeit nun her und ich verfalle in tiefste Melancholie. Wahnsinn. Wenn man sich das so durchliest, kann man stellenweise denken, dass ich wirkliche geisteskrank bin/war. Ich bereue es gerade sehr, in der Vergangenheit rumzuwühlen. Warum kann man nicht einfach mal glücklich und zufrieden sein? Bin ich süchtig nach Depressionen??

Burnt all the bridges I have passed
No looking back to the life I once had
The hate for myself is all that's left now

"As blood runs down my arms
I feel peace in my heart..."

On my skin the razor blade is shining bright
The veins show clearly through, my blood is running wild

This wrath that runs inside my veins
This hate that burns inside the ruins of my heart
I've got to let it out
I can't control it anymore

"As blood runs down my heart
I feel peace in my heart..."

On my skin the razor blade is shining bright
The veins show clearly through, my blood is running wild
The deep red flowing within, longing to be free
A little pressure's all it takes to make me bleed...to death





I don't know what's going on
I am so up close to you
I don't know what's going on
I don't know what's going on
I am so confused by you
I don't know what's going on
No don't say anymore
To me at all
To me at all
No don't say more
To me at all
To me at all
I am so in love with you...
with you... with you...
I am so in love with you...
With you... with you...
I don't know what's going on
I am so in deep with you
I don't know what's going on
I don't know what's going on
I am so disturbed by you
No don't say anymore
To me at all
To me at all
No don't say more
To me at all
To me at all
I am so in love with...
You!


Ach ja... damals.

Dienstag, 1. September 2009

SPIRIT In The Sky

When I die and they lay me to rest
Gonna go to the place that's the best
When I lay me down to die


Herrliche Einleitung für einen gelungenen Start in Dortmund. Ja, es war ein Montag. Ich fand diesen Gedanken auch mehr als surreal. Aber der Feigling und das Bier boten schnellen Trost. Nachdem ich den Tag langsam anging und mich erstmal überrascht in einem anderen Bett wiederfand, sondierte ich die Küche. Bei netten Gesprächen mit meinen beiden WG-Bewohnern lockerte sich zunehmend die Stimmung. Nachmittags nahm mich Markus dann erstmal mit zum Einkaufen. Keine schlechte Idee. Alles super in der Nähe: Penny, Rewe, Rossmann. Was will man mehr?

Mussten dann noch einen Salat machen, für die Privatparty. Alles kein Ding. Markus hat es echt raus, mit kochen und so :) Später kam sein "Kumpel" und wir machten und mit 25 kleinen Feiglingen auf den Weg. Vom Hauptbahnhof drei Stationen mit der U-Bahn.
Am Ziel angekommen ging die Fete auch los. Super stimmung und echt witzige Leute kennen gelernt. Gegen eins machten wir uns schon sehr angeheitert auf den Weg ins "Spirit". Erinnerte mich ein wenig an die "Box" in Minden. Aber einfach genial.
Die Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do., Fr., Sa. :) wie geil ist das bitte? Zudem die Preise. Bier 50 Cent. Und Mixis 1,50. Ich habe mich unsterblich verliebt. Die Leute sind total locker und witzig. Die Musik war stellenweise fragwürdig. Freitag wäre dann eher für mich der Tag. Aber generell war immer mal ein guter Song zu finden, zwischen Porn-Rap Liedern, Hardstyle, Hous und Metal und natürlich Evergreen-Lieder. Herrlich.

Gegen fünf nahm ich mir ein Taxi, weil mein Mitbewohner + Anhang schon früher weg wollte. Und ich alleine niemals nach Hause gefunden hätte. Zudem war ich natürlich mit Flipflops unterwegs :) auch sehr problematisch... war das erste und letzte Mal :)

War generell überrascht, dass an einem Montag so viel los ist. Krass. Aber auch alles vertreten. Von stylo Tussen bis hin zu gelernte Frührenter und arbeitslose Manni Mandy, der seine Mettigel alle mitgenommen hat. Herrlich.

Morgen suche ich dann den effektivsten Weg von hier zu meiner Arbeit :) aber alles langsam angehen lassen :)