Dienstag, 30. November 2010

The Elements Of One

"Nein."
"Aber warum, dass ist doch total sinnlos"
"Nein, es gibt einfach keine Lösung."
"Es gibt immer eine Lösung."
"Nein. Definitiv nicht."

Sie senkt den Kopf.

"Pessimismus vergiftet die Seele."
"Seele?"

Sie starrt auf den Boden. Die Haare schmiegen sich an ihre Wangen.

"Das wird schon werden."
"Nein."

Sie ist angespannt. Die Oberschenkel zittern - eine Träne.

"Das bringt dich doch auch nicht weiter."
"Richtig."

Sie beißt sich auf die Unterlippe.

"Du bist kontraproduktiv."
"Vielleicht."
"Du zerstörst dich selbst."

Sie schmeckt warmes Blut.

"Du lässt dir aber auch wirklich nicht helfen."



Sie krallt ihre Finger in den Oberschenkel.



"Sag doch was.."
Sie blickt in die Leere. Sie blickt in das Nichts.

"Was sind schon Worte."
Sie steht auf, geht zur Tür. Kein Blick zurück. Kein einziges Wort.
Sie geht raus. Lärm dringt ein. Ihre Schritte entfernen sich. Das Licht flackert.



Autoreifen quietschen - ein dumpfer Aufprall.

Stille durchdringt das Nichts.
Stille.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen