Montag, 21. März 2011

Feel The Break

Hallo, Wurm, geht es dir gut? Ist es gemütlich dort? Ja? Das freut mich für dich. Breite dich doch erstmal richtig aus und fühl´ dich wie zu Hause. Ach, das tust du schon? Wunderbar.
Tiefer und tiefer. Kein Ende in Sicht.

Da ist er nun, der Wurm. Mein treuer Begleiter. Speckig ranzt er sich durch das Gefühlsgewulst und leckt sich über seine kleinen Zähnchen. Zufrieden schmatzend kuschelt er sich in das angefressene Gewebe. Mir wird schlecht und die zermürbenden Gedanken tanzen Samba in meinem Kopf. Im 2/4-Takt gegen meinen Schädel. Der Wurm lacht. Könnte er sich dabei den Bauch halten, er würde es tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen