Dienstag, 28. Mai 2013

Forever Lost

Vom Hass zerfressen und porös, wann wird deine Maske fallen? Eisige Pfade auf der Haut, kein Gefühl. Wir sitzen hier unsere Zeit ab, warten, hoffen, scheitern.Und was kommt dann? Steig ein ins Fleischkarussell - wirbelnde Kadaver, leere Fratzen, hohle Blicke. Wir drehen uns im Kreis, verlieren uns in Gedanken. Wer bist du wirklich? Hand in Hand laufen wir ins Verderben, freudestrahlend und geblendet. Gebettet in Lügen, umsorgt von der Hoffnung, die dir liebevoll einen Kuss auf die Stirn gibt. Siehst du nicht die dunklen Wolken? Die Schatten? Du lebst, weil deine Narben pulsieren - so stark, so kraftvoll und voller Energie. Vernichtend schön, diese Existenz.






Mittwoch, 22. Mai 2013

I´ll Be Your Suicide

Schicht für Schicht kleide ich mich mit Leben. Die massige Hülle schmiegt sich immer dichter um meinen Körper und versperrt mir die Sicht. Blind taumel ich durch das menschliche Geäst. Leere Worthülsen weisen mir den Weg. Jeder Schritt bringt mich eine Schicht weiter und lässt die Sinne schwinden.


Ich bin dein Untergang. Du musst gehen, bevor ich dich vergifte. Ich bin Thelxiope.  Beschütz mich nicht, es ist zu spät. Das Fleisch rollt über dich hinweg. Rücksichtslos und überwältigend. Mit jeder Schicht verliere ich dich.










Thirsty And Miserable

Deine Stunden sind gezählt. Atme ein. Atme aus.
Wird das der letzte Sonnenaufgang sein?
Der Morgen ist klar und kalt. Vögel trällern ihr Lied. Wie oft willst du noch überleben?

Du zählst die Tage. Die Stunden. Müdigkeit.
Ja. Du atmest. Jedes Wort - der totale Irrsinn. Und trotzdem trällern die Vögel. Die Sonne geht auf. Was bleibt, wenn du gehst?

Deine Stunden sind gezählt.

Atme.




Montag, 13. Mai 2013

Lost In A Loop

Lebst du, weil du atmest? Wann hast du dich verloren? Das Feuer glüht in deiner Brust.
Das träge Fleisch hängt an deinen Knochen. Jeder Schritt ist schwer. Und trotzdem atmest du. Du lebst. Flüssige Hoffnung löscht die Glut. Eine lächerliche Maskerade. Das Fleischkostüm wird dir zu eng. Schreie tanzen durch deinen Körper und füllen die Leere.
Wann bist du gegangen?

Das Fleisch ist schwach und fault. Koste davon. Die eitrigen Fasern lösen sich von den Knochen. Friss die Lüge des Lebens. Lass deine Sinne vernebeln und verschwende dich. Leere Worte. Das perfekte Schauspiel. Genetische Perversion. Geliebte Giftfotzen rammen ihre kleinen Zähne ins verwesende Gewebe. Ein Festmahl für Heuchler.

Tanzt ihr Narren.